Corsus baut mit kommunalen Wirtschaftsförderungen Beratungsangebote zum fairen Wirtschaften auf– Jetzt als Wirtschaftsförderung für die Pilotphase bewerben!

Unternehmen haben einen signifikanten Einfluss auf das Leben der Menschen am Betriebsstandort und entlang ihrer Lieferketten. Dieser Verantwortung können sie mit einer fairen und nachhaltigen Wirtschaftsweise gerecht werden, sei es durch familienfreundliche Arbeitsbedingungen vor Ort oder Arbeitsschutz und angemessene Bezahlung bei Zulieferbetrieben.

Die Wirtschaftsförderung sitzt an der Schnittstelle von Verwaltung und Wirtschaft und agiert im regionalen Netzwerk an der Stelle, wo Angebot und Nachfrage zu nachhaltigen und innovativen Lösungen zusammenkommen. Sie unterstützt faires und nachhaltiges Wirtschaften in der Region und den Betrieben vor Ort, z.B. durch die Ansiedlung nachhaltiger Unternehmen oder indem sie Betriebe unterstütz, sich nachhaltiger aufzustellen und neue gesetzliche Rahmenbedingungen zu erfüllen.

Im Auftrag der Servicestelle für Kommunen in der einen Welt (SKEW) und gemeinsam mit der GEFAK Gesellschaft für angewandte Kommunalforschung mbH entwickelt corsus Angebotsbausteine, die das Thema fair Wirtschaften nahtlos in die Aufgabenbereiche der Wirtschaftsförderung integrieren. Diese Bausteine werden anschließend mit ca. acht Wirtschaftsförderungen unterschiedlicher Größe und Ausrichtung pilothaft umgesetzt.

Ein Bestandteil ist der Aufbau eines Beratungsangebots zu verlässlichen und stabilen Lieferketten. Ziel der Information und Beratung ist es, Wirtschaftsförderung zu befähigen, Unternehmen mit den Prinzipien des Fairen Handels und Wirtschaftens vertraut zu machen. Unternehmen sollen so werteorientiert handeln und sich proaktiv auf kommende regulative Anforderungen einstellen können.

Weitere Angebote sind unter anderem:

Wirtschaftsförderungen können jetzt einsteigen und die Angebote kostenfrei nutzen und Mitgestalten. Kontakt für weitere Informationen: Dr.-Ing. Krishan Gairola, k.gairola@corsus.de.

© Copyright - corsus 2022