Nynke Hack stellt sich vor

Vier Fragen an Nynke Hack, die seit Mai 2021 als Beraterin bei corsus tätig ist:

Was hast du gemacht, bevor du zu corsus kamst?

Ich bin gebürtige Hamburgerin und habe insgesamt sechs Jahre in Norwegen gelebt und dort meinen Abschluss in Community Planning and Cultural Understanding gemacht. Während des Studiums war ich zudem für ein Auslandssemester in Tours in Frankreich. Ende 2020 habe ich entschieden, wieder nach Hamburg zurück zu gehen und mich hier für einen Job zu bewerben, bei dem ich meine fachliche Expertise bestmöglich einbringen kann.

corsus berät zu Nachhaltigkeit. Was verbindest du mit Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit ist für mich immer schon ein wichtiges Thema gewesen. Nachhaltigkeit bedeutet für mich, bewusst und respektvoll mit Ressourcen umzugehen, sodass auch die nächsten Generationen ein gutes Leben haben können. Weiterere Aspekte, die mir persönlich sehr wichtig sind, sind faire Bezahlung und gute Arbeitsverhältnisse für alle entlang der Lieferkette.

Gibt es ein Thema, das dir ganz besonders am Herzen liegt?

Ich möchte gerne dazu beitragen, dass Kommunen und andere wichtige Akteur:innen ihr Möglichstes tun, um nachhaltig zu wirtschaften und die Entwicklung in diese Richtung vorantreiben. Besonders wichtig ist mir, dass soziale Ungleichheiten sowohl in Bezug auf Armut als auch Gleichberechtigung mehr thematisiert werden.

Woran arbeitest du gerade bei corsus?

Im Moment berate ich im Projekt ‚Global Nachhaltige Kommune‘ Kommunen in Schleswig-Holstein dabei, wie sie die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen implementieren können. Zudem beschäftige ich mich mit nachhaltiger Beschaffung in Kommunen und recherchiere gerade Stakeholder und Hintergründe für ein Naturschutzprojekt, das wir begleiten. Die Arbeit ist sehr vielseitig und interessant, wodurch ich schon viel dazu gelernt habe, das ich in der Beratung anwenden kann. Wichtig ist für mich dabei auch der sehr gute Austausch im Team!

© Copyright - corsus 2021